Dokumente
Polizeistern290607
a_file000MA23280591-0002

Wer die Vergangenheit nicht kennt, wird die Zukunft nicht verstehen

Damals genau so wie heute....................von der Wiege bis zur Bahre .. Formulare, Formulare.

Nach bisherigen Erkenntnissen, wurden teilweise die nachfolgenden Formulare der DVP weiter verwendet. Ab September 1990 wurden diese Formulare durch die die s.g. Pol ... der Berliner Landespolizei ersetzt. Einige jedoch entfielen ganz.

Bezeichnung

Kurzbezeichnung

Verkehrsunfallblattanzeige

VK 6a

Verkehrsunfallanzeige

VK 6

Statistisches Meldeblatt

VK 1

Skizzenblatt

VK 8a

Schlussbericht

VK 1

Unfalltagebuch

VK 15

Meldung eines Verkehrsunfall

VK 27

Untersuchungsbefund für technische Mängel

VK 65

 

 

Strafanzeige

KP 81

Einleitung eines Ermittlungsverfahren

KP 82

Beschuldigtenvernehmung

KP 91

Zeugenvernehmung

KP 92

Beschlagnahmeprotokoll

KP 93

unnatürlicher Todesfall

KP 35

Inhaltsverzeichnis

KP 75

Bezeichnung

Kurzbezeichnung

Übertretungsanzeige für Angehörige der bewaffneten Organe der DDR

S 16

Strafverfügung gegen westdeutsche oder Westberliner Bürger

S 18

Übertretungsanzeige

S 15

a_Owi_Anzeige_Forderseite
a_Owi_Anzeige_Rückseite

Mitteilung über eine Ordnungswidrigkeit

Rückseite der Owi Anzeige

a_VK_10_Vorderseite

Mitteilung an einen Fahrzeugführer (VK 10) - heute Knöllchen

a_Owi_Anzeige_Rückseite

Massnahmen  im Ordnungswidrigkeiten Verfahren

a_VS_Arbeitsbuch_klein

Das VS (Verschlussache) Arbeitsbuch. Hiefür galten in den bewaffneten Organen der DDR besondere Vorschriften. Darin wurde der Umgang mit VS Material genau festgehalten. Bei der Übergabe von VS Material wurde dazu in der VS Stelle durch den VS Verantwortlichen dem VS Empfänger genau jede einzelne Seite vorgezählt. Anschliessend musste der Empfänger nochmals nachzählen. Bei der Abgabe wurde genau anders herrum verfahren

VS Material (Bücher, Karten etc.) wurde in speziellen Behältnissen transportiert. Kennzeichnend war an all diesen Behältnissen, die aufgebrachte Knetmasse mit dem jeweiligen Abdruck der Petschaft

a_Vorladung_VK_Unterricht__1_
a_TÜV_Ost_Vorderseite

Vorladung zum Verkehrsunterricht

Prüfbericht für Krafträder / Ergänzungsgutachten

a_Hausbuch

wurde durch den Hausbuchbeauftragten im jeweiligen Haus geführt. Die Eintragungpflicht für Bürger der DDR war drei Tage, für Bürger aus dem NSW - sofort.

a_Dienstauftrag_Vorderseite

Dienstauftrag für Dienstreisen

a_Kopfbogen

Briefkopf der Schule für Versorgungsdienste

anzeige_thumb
briefpapier-bdvp-neubrandenburg-3_thumb
antrag-erlaubnis-geaend_thumb
berech_thumb
berech-ausg-2_thumb
Cmd_thumb
Bmd_thumb
durchsuchungsprotokoll_thumb
durchsuchungsprotokoll-a_thumb
fahrzeugbrief_thumb
fahrerlaub_thumbfahrerlaub-innen-2_thumb
fernschreiben_thumb
index-300_thumb
hafteinlieferung_thumb
index-a-3_thumb
kartevp_thumb
kartevp-a_thumb
Mmd_thumb
streifenauftrag3_thumb
notiz-2_thumb
streifenauftrag_thumb
zulass_gruen_thumb
zulass-a_thumb

www.klug-suchen.de/eintrag/s2a.html

waffenschein_a_thumb
vpka-2a_thumb
vernehmungsprotokoll_thumb
www.beliebtestewebseite.de

 

waffenschein_thumb
vpka-2_thumb
vernehmungsprotokoll-a-3_thumb